Tag Archives: Eishalle

Schöner schießen in Mogiljow

Schöner schießen in Mogiljow

Da ich inzwischen schon Vitebsk, Grodno und Brest war, fehlte mir an größeren Städten nur noch Mogiljow. Nach Gomel schaffe ich es wahrscheinlich nicht mehr. Das besondere an der Stadt im Osten des Landes: Sie hat eine Fußgängerzone. Diese ist quasi das Highlight der Stadt. In ihr gibt es alles was man so braucht: Restaurants, Cafés, Geschäfte und zwei Schießstände. Ja, richtig, Schießstände an denen Passanten, wenn sie gerade Lust haben zu schießen, ein paar Runden mit dem Luftgewehr schießen können. In Minsk habe ich noch keine gesehen. Anscheinend sind die Menschen in Mogiljow mehr trigger happy als in Minsk. Um das ganze abzurunden fährt eine Bimmelbahn, wie man sie aus Freizeitparks kennt, durch die Straße.

Wer im Sommer in die Stadt kommt, sollte unbedingt ein Anti-Mückenspray mitnehmen. Ich tat es nicht und hatte innerhalb kürzester Zeit einige Stiche auf den Armen. Aber ich glaube mich mögen sie auch besonders gern.

Am Ufer des Flusses Dnepr, der die Stadt teilt, befindet sich ein alter Freizeitpark aus Sowjetzeiten, der ein schönes Fotomotiv ist. Im Bauch des Flugzeuges was dort steht gibts übrigens auch einen Schießstand. Ich konnte nicht wiederstehen und habe dann mal gleich das Kalaschnikow-Luftgewehr ausprobiert. Leider nur Luftgewehr. Ein wirklich schönes Gefühl! ;) So müssen sich die Mogiljower auch fühlen, wenn sie nach, vor oder während des Einkaufsbummel in der Fußgängerzone am Schießstand eine Runde schießen. Sehr befreiend! Ganz in der Nähe des Parks ist die Eishalle, in der ich auch war. Zu dem Zeitpunkt hat gerade eine Jugendmannschaft gespielt. Da es an dem Tag sehr heiß war, fast 30°C, bot die Eishalle einen angenehmen Ort der Erfrischung.

Hier nun ein paar fotografische Eindrücke aus Mogiljow.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS