Category Archives: Privat

Ich habe einen Wohnheimplatz

Ich habe einen Wohnheimplatz

Endlich weiß ich wo ich wohnen werde. Ich werde in Wohnheim Nr. 2 in der Octjaborskaya Straße 2 wohnen. Von außen sieht es zumindest nicht viel anders aus als ein Wohnheim bei uns in Jena. Das 1975 errichtete Gebäude wurde 2004 renoviert und hat unter anderem einen Aufenthaltsraum, einen Sportraum und einen Videoraum. Ich weiß allerdings immer noch nicht ob ich in einem Mehrbett- oder Einzelzimmer wohnen werde. Ich lasse mich überraschen.

In diesem Gebäude sind auch die anderen Austauschstudenten untergebracht.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Abfahrbereit

Abfahrbereit

So langsam wird es ernst. Gestern habe ich das Bahnticket für nur 101,70€ erstanden, inklusive Reservierungen und Schlafwagenplatz. Heute kam die Urlaubsbescheinigung von der Uni, alles läuft :)

In 16 Tagen geht es in Berlin los. Leider klappt das mit der Direktverbindung nicht, aber immerhin muss ich nur zwei Mal umsteigen. Die Buchung war sehr kompliziert, da mal wieder überall Bauarbeiten sind. Ich bin gespannt ob das alles so klappt mit der Zugfahrt.

Das Visum ist seit gestern auch beantragt und sollte nächste Woche fertig sein.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Vorbereitungen Teil II

Vorbereitungen Teil II

Neben dem ganzen Prüfungs- und Hausarbeitenstress bereite ich mich auf mein Auslandsjahr in Belarus vor. Um möglichst viel über das Land zu wissen, in das ich mich begebe, lese ich viel Fachliteratur. Passenderweise schreibe ich jetzt auch an einer Hausarbeit über “Die Außenbeziehungen der Republik Belarus zu Russland”.

Doch nicht nur politisch will ich wissen wohin die Reise geht, sondern auch mehr über Land und Leute erfahren. Und wo geht das besser als in einem Magazin das von deutschen, belarussischen und andere europäische Journalisten erstellt wurde.

Gestern ist das vom n-ost Verein verlegte Buch endlich angekommen. Im 116 Seiten starken Magazin berichten Journalisten von belarussischen Smartphone-App-Programmierern, Oppositionellen, Biobauern, den ökonomischen Probleme im Land und wie der Geheimdienst das Web 2.0 benutzt. Das Magazin gibts online kostenlos und als Printversion für 8€ bei Amazon.

Ich kann das Magazin allen Belarus-Interessierten nur empfehlen, die Theme sind sehr verschieden und alle sehr  interessant.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Die Vorbereitungen laufen

Die Vorbereitungen laufen

Jetzt sind es nur noch 27 Tag bis das Studium in Belarus beginnt. Langsam wird es spannend. Ein Visum habe ich zwar noch nicht beantragt, aber dafür habe ich schon die dafür benötigte Einladung von meiner Gastuniversität in Minsk erhalten.

Zur Vorberitung habe ich einen tollen Reiseführer zum Geburtstag geschenkt bekommen. Der Reiseführer ist auf Englisch und im Bradt-Verlag erschienen. Das besondere an diesem Reiseführer: Er ist der Einzige aktuelle und umfassende Reiseführer der nur Belarus behandelt.

Auch eine Landkarte von Belarus habe ich schon. Auch diese war nicht einfach zu bekommen in Deutschland.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS